MVG sagt

RÖMERSTROM Gladiators

Samstag
18.03.
2023
Einlass:
18:00 Uhr
Beginn:
19:30 Uhr
RÖMERSTROM Gladiators Trier
römerstrom-gladiators.de

vs. SG ART Giants Düsseldorf

Das 14. Heimspiel der RÖMERSTROM Gladiators Trier in der ProA-Saison 2022/2023 in der Arena Trier.

Heimauftritt gegen Aufsteiger aus dem Rheinland. RÖMERSTROM Gladiators Trier empfangen die ART Giants Düsseldorf.

Tip-Off am 18.03.2023 ist um 19:30 Uhr. Hinspiel endete mit 104:84-Erfolg der Gladiatoren.

Am Samstag steht für die RÖMERSTROM Gladiators Trier das nächste Heimspiel auf dem Plan und man hat erneut die Chance den Rückstand auf die Playoff-Plätze zu verkürzen. Der Rückstand auf ebendiese beträgt nur zwei Siege, aufgrund der nur noch acht verbleibenden Saisonspiele kommt der Partie am Samstag jedoch eine enorm hohe Wichtigkeit zu. Mittlerweile steht fest, dass sowohl Dan Monteroso als auch Till Isemann weiterhin fehlen werden. Die finale Diagnose bei Monteroso lautet Leistenbruch, Till Isemann laboriert an einem Anriss der Patellasehne. Auch der Einsatz von Marco Hollersbacher ist weiterhin fraglich. Die ART Giants, im Sommer aus der ProB in die ProA aufgestiegen, stehen aktuell auf dem 16. Tabellenplatz, punktgleich mit den Bayer Giants Leverkusen auf dem ersten Abstiegsplatz. Jedoch haben die Düsseldorfer noch ein Spiel weniger auf dem Konto, das gegen die wiha Panthers Schwenningen nachgeholt wird. Zwar verloren die Düsseldorfer ihre drei vergangenen Saisonspiele, zeigten bei den knappen Ein-Punkt-Niederlagen gegen Tübingen (86:87) und Gießen (69:70), dass sie auch absolute Spitzenteams der Liga an den Rand einer Niederlage drängen können.

Die große Stärke der Rheinländer ist der tief besetzte Backcourt, gleich die fünf besten Punktesammler sind auf den Guard-Positionen beheimatet. Topscorer Ryan Richmond (15,9 Punkte pro Spiel), Scharfschütze Booker Coplin (15,7), Shooting Guard Travion Hollowell (10,9) und CJ Anderson (10,1), der als Nachverpflichtung im Laufe der Saison zu den Giants stieß bilden dazu auch die ausländische Rotation der Düsseldorfer. Shooting Guard Vincent Friederici (10 Punkte pro Spiel) ist erfolgreichster deutscher Scorer des Teams. Die weitere deutsche Rotation wird von Forward Melkisedek Moreaux, Big Man Lennart Boner, Alexander Möller, Mark Gebhardt und Daniel Mayr gebildet, der im Laufe der Saison aus Schwenningen nach Düsseldorf wechselte. Im statistischen Teamvergleich stehen die Giganten vom Rhein in nahezu allen Kategorien im ligaweiten Mittelfeld, lediglich bei den gespielten Assists rangieren sie auf dem drittletzten Platz der ProA. Die soliden Mittelwerte bei den Wurfquoten, Punkten, Rebounds und der Effizienz sind ein klares Zeichen dafür, dass die Giants trotz ihres Tabellenplatzes auf keinen Fall unterschätzt werden dürfen.

Das weiß auch Gladiators Headcoach Jermaine Bucknor und sagt im Vorlauf des Heimspiels am Samstag: „Düsseldorf hat einen der tiefsten Backcourts der gesamten Liga. Sie haben verschiedene gefährliche Waffen auf den Guardpositionen. Wir werden über die gesamte Spielzeit hochfokussiert arbeiten müssen, um diese Spieler in den Griff zu bekommen. Daher möchte ich nochmal alle Gladiators-Fans motivieren uns am Samstag in der Arena zu unterstützen. Die Energie der Fans gibt der Mannschaft einen besonderen Push, der uns hilft dieses wichtige Heimspiel für uns zu entscheiden“. Tickets für die Partie am Samstag sind über den Online-Ticketshop, die Geschäftsstelle und den Kartenvorverkauf Trier in der Innenstadt erhältlich.


Bequem hin und wieder zurück: Eure Eintrittskarte gilt am Veranstaltungstag auch als Ticket für die Hin- und Rückfahrt in allen Bussen und Zügen im VRT-Gebiet. Welche Verbindungen für euch die richtigen sind, zeigt euch die VRT-Fahrplanauskunft unter www.vrt-info.de/fahrplanauskunft oder die Verbindungsauskunft in der VRT-App. Wir wünschen viel Spaß bei der Veranstaltung!

 

Foto-Credits: RÖMERSTROM Gladiators Trier