MVG sagt

21.10.2022

BETH HART erst am 10. Dezember 2022 in der Arena

Die Show von Beth Hart am 12. November 2022 in der Arena Trier wird auf 10. Dezember 2022 verlegt. Die Tickets für das bereits zuvor mehrfach verschobene Konzert (30. Oktober 2022, 12. November 2021) bleiben gültig. Hier das offizielle Statement zur erneuten Verlegung:

Teile der Beth Hart Deutschlandtournee werden verschoben

Eigentlich sollte am 31.10. in Berlin der Startschuss der diesjährigen „Thankful“ – Tournee der U.S. amerikanischen Ausnahmekünstlerin Beth Hart fallen. Auf Anraten ihres Arztes wird die Tour nun später, genauer gesagt am 14.11. in München beginnen. Ein stark eingeklemmter Nerv, der unglaubliche Schmerzen verursacht und es ihr unmöglich macht, die Tour wie geplant zu starten. Reisen und Tourstrapazen würden zum jetzigen Zeitpunkt den Heilungsprozess einschränken.
Beth Hart will den deutschen Fans eine 100%ige Show liefern, dies ist unter den genannten Umständen leider nicht möglich.

Das ergibt sich nun folgender Tournee-Plan; Tickets behalten ihre Gültigkeit.

14.11.22 München – Circus Krone
18.11.22 Hamburg – Edel Optics Arena
20.11.22 Frankfurt – Jahrhunderthalle
29.11.22 Nürnberg – Meistersingerhalle

06.12.22 Hannover – Kuppelsaal
08.12.22 Berlin – Tempodrom
10.12.22 Trier – Arena
12.12.22 Stuttgart – Liederhalle

15.06.23 Mannheim – Rosengarten
19.06.23 Düsseldorf – Mitsubishi Electric Hall
27.06.23 Baden-Baden – Festspielhaus

Aufgrund der Umplanung wird John Oates bei den Verlegungsterminen nicht mit dabei sein und lediglich in München, Hamburg und Frankfurt auftreten.

Sommer 2019 war sie für mehrere ausverkaufte Konzerte in Deutschland. Die bisher erfolgreichste Deutschland – Tournee überhaupt für diese Ausnahmekünstlerin. Beth Hart ist so authentisch wie nie. In einer Musikindustrie voller Hochglanzproduktionen und retuschierten Fotoshootings ist sie die Künstlerin, die ihre Karten offen auf den Tisch legt und ihre dunkelsten Geheimnisse preisgibt.

Noch nie hat sich das Grammy-nominierte Talent auf einer Platte so roh präsentiert wie auf „War In My Mind“. Auf dem neuen Album, das am 27. September erscheint, geht sie offen mit ihren inneren Dämonen um und offenbart den Zuhörern ihre bisherigen Erfolge und Rückschläge im Leben. „Mehr als bei jedem anderen Album, das ich bisher gemacht habe, bin ich auf diesen Songs ganz ich selbst gewesen.“, erklärt die Sängerin. „Mein innerer Heilungsprozess hat sehr lange gedauert, doch inzwischen fühle ich mich mit meiner dunklen Seite, meiner Verrücktheit und den Dingen, für die ich mich so lange schämte, sehr wohl.“ Beth Hart muss sich wahrlich für gar nichts schämen. Schon gar nicht für ihre einfach tolle Musik.